Glück ist die Summe schöner Momente Gefällt dir meine Buchstabenkunst? Mehr davon
findest du in meinem Etsy Shop oder auf Instagram.

Letzte Woche gab es auf dem Blog von Christof Herrmann 26 verschiedene Glücksimpulse, einer davon auch von mir:

Glücksimpulse – 26 BloggerInnen und Coaches geben Tipps für mehr Glück und Zufriedenheit

Daran anknüpfend möchte ich heute mithilfe von 18 inspirierenden Zitaten der Frage nach dem Glück(-lichsein) nachgehen.

Das Wort Glück meint in diesem Kontext demnach nicht das unberechenbare Losglück (Glück haben), sondern das Lebensglück im Sinne von Zufriedenheit (glücklich sein).

Glücklich ist, wer…

…Dankbarkeit empfinden kann.

»Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.«
– Francis Bacon

…Kleinigkeiten nicht als selbstverständlich hinnimmt.

»Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.«
– Wilhelm Busch

…das Außergewöhnliche im Gewöhnlichen erkennt.

»Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder.«
– Albert Einstein

…das Glück in sich selbst sucht.

»Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind, ihrer Natur nach, höchst unsicher, mißlich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.«
– Arthur Schopenhauer

…sich nicht zu sehr in Vergangenem verliert.

»Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis.«
– Ernest Hemingway

…sich nicht zu sehr in Sorgen um die Zukunft verliert.

»In every life we have some trouble
But when you worry you make it double
Don’t worry, be happy.«
– Bobby McFerrin

…den Augenblick genießen kann.

»Das Rennen nach dem morgigen Glück hindert uns daran, das heutige Glück zu genießen.«
– Walter Ludin

…jeden Tag als neue Chance betrachtet.

»Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.«
– Mark Twain

…das Leben als kostbares Geschenk sieht.

»Everyday is good because of being alive.«
– Patrice Bart-Williams

…Liebe geben kann.

»Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.«
– Hermann Hesse

…zum Glück anderer beiträgt.

»Willst Du glücklich sein im Leben,
Trage bei zu and’rer Glück,
Denn die Freude, die wir geben,
Kehrt ins eig’ne Herz zurück.«
– Johann Wolfgang von Goethe

…sich nicht in Vergleichen verliert.

»Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.«
– Søren Kierkegaard

…keinen Wettkampf daraus macht.

»Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.«
– Charles-Louis de Montesquieu

…sich erlaubt, authentisch zu sein.

»Höhepunkt des Glückes ist es, wenn der Mensch bereit ist, das zu sein, was er ist.«
– Erasmus von Rotterdam

…es schafft, aus jeder Situation das Beste zu machen.

»Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.«
– Karl Valentin

…auf die eigenen Gedanken achtet.

»Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.«
– Marc Aurel

…sich dazu entscheidet, Glück auszustrahlen.

»Be the happiness you seek and you will find it everywhere.«
– eindeutige Quelle unbekannt

…Glück nicht als Ziel, sondern als Weg betrachtet.

»Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.«
– Siddhartha Gautama Buddha

Was glücklich macht

Vierblättriges Kleeblatt, ein Symbol für Glück Vierblättriges Kleeblatt, ein Symbol für Glück

Um die Erkenntnisse aus obigen Zitaten zusammenzufassen:

Glücklich ist, wem es gelingt, das Außergewöhnliche im Gewöhnlichen zu erkennen, wer Alltäglichkeiten nicht als selbstverständlich hinnimmt, sondern ehrliche Dankbarkeit dafür empfinden kann.

Glück liegt in der Gegenwart. Glücklich ist, wer achtsam den Augenblick zu schätzen weiß, statt sich zu sehr mit Vergangenheit oder Zukunft zu beschäftigen.

Glück hat viel mit der eigenen Haltung zu tun, auch wenn es gerne (erfolglos) in äußeren Faktoren gesucht wird.

Glücklich ist, wer Liebe (er)leben kann. Dazu gehört auch Selbstliebe und Selbstannahme – und der Mut, sich authentisch zeigen zu können.

Da Wahrnehmung immer subjektiv ist und selten sowas wie ein Gesamtbild erfasst werden kann, macht der Vergleich mit anderen Menschen oft unglücklich.

Vor allen Dingen aber ist Glück kein definierter Endpunkt, der durch eine bestimmte Formel erreicht werden kann, sondern ein ganz individueller Weg mit Höhen und Tiefen.

Was ist Glück für dich?

Hast du Ergänzungen oder Korrekturbedarf? Wie definierst du Glück? Was macht dich glücklich? Teile gerne deine Gedanken in den Kommentaren!

Frau Lyoner


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch in deinen sozialen Netzwerken, hinterlasse mir einen Kommentar oder schreibe mir eine E-Mail.