Buch »Digital Detox« von Dr. Daniela Otto

Durch den Round-Up-Post von Christof Herrmann durfte ich Anfang des Jahres (virtuellen) Kontakt mit Dr. Daniela Otto knüpfen, der Autorin des ersten deutschsprachigen Sachbuches zum Thema Digital Detox:

Digital Detox – Wie Sie entspannt mit Handy & Co. leben

Als Daniela mir ein Rezensionsexemplar ihres Buches anbot, war ich natürlich begeistert, da mich das Thema digitale Achtsamkeit bereits eine ganze Weile beschäftigt – nicht nur hier auf meinem Blog, sondern vor allem im alltäglichen Leben.

Was mir am Buch »Digital Detox« besonders gefällt:

#1: Es setzt sich mit den Hintergründen unserer (Sehn-)Sucht nach Vernetzung auseinander.

Besonders spannend fand ich, dass Dr. Daniela Otto in ihrem Buch nicht nur eine Fülle konkreter Tipps für eine bewusstere Handy-/Mediennutzung liefert, sondern sich auch mit den psychologischen Hintergründen für die menschliche (Sehn-)Sucht nach Vernetzung auseinandersetzt.

»Digitale Vernetzungsmedien geben uns ein einfaches, aber hochattraktives, ja unwiderstehliches Versprechen: Du bist nicht allein. […] Vernetzungsmedien sprechen dadurch unsere Ursehnsüchte nach Bindung an, gegen die wir uns schlichtweg nicht wehren können.«
Dr. Daniela Otto in ihrem Buch »Digital Detox«

Die Auseinandersetzung mit den Hintergründen ist meiner Ansicht nach eine wichtige Voraussetzung, um konkrete Tipps zur Verhaltensänderung umsetzen zu können bzw. überhaupt umsetzen zu wollen.

#2: Es zeigt, dass »offline« mehr ist als ein technischer Modus.

»Was ist eigentlich online? Natürlich im konventionellen Sinne der Zustand, dass das Handy oder der Computer mit dem Internet verbunden ist. Aber online ist noch viel mehr: Es ist der subjektiv empfundene Bewusstseinszustand “on-line”, sprich: erreichbar, auf Abruf zu sein. […] Um wieder Ruhe zu erlangen, müssen wir also viel mehr im Kopf abschalten als nur unser Handy. Offline ist ein Bewusstseinszustand, kein technischer Modus.«
Dr. Daniela Otto in ihrem Buch »Digital Detox«

Einen echten Aha-Moment hatte ich beim eher unkonventionellen Tipp, bewusst zu trainieren, den Handytönen zu widerstehen, anstatt sofort zu springen, nur weil ein technisches Gerät Geräusche von sich gibt. Das hat mir persönlich klarer gemacht, dass es bei digitalen Auszeiten um mehr geht, als das Handy ab und zu in den Flugzeugmodus zu versetzen – es geht um die Frage: Habe ich die Kontrolle über mein Handy oder kontrolliert mein Handy mich?

»Und in etwa so, wie Pawlow seine Hunde konditionierte, den Ton der Glocke mit Futter zu verbinden, haben wir uns darauf trainieren lassen, dass beim Signalton unseres Mobiltelefons emotionales Futter für uns bereitsteht. Eine Nachricht, die in uns Gefühle auslöst.«
Dr. Daniela Otto in ihrem Buch »Digital Detox«

#3: Es verdeutlicht die Problematik unserer digitalen Unachtsamkeit mit der nötigen Prise Humor.

Die kreativen Kapitelüberschriften (wie beispielsweise »Unseren täglichen Chat gib uns heute«) entlockten mir beim Lesen öfters mal ein Schmunzeln. Amüsant fand ich auch die Testfragen zu Beginn jedes Kapitels, die schön verdeutlichten wie absurd die Beziehung zu unserem Handy teilweise ist. Mein persönliches Highlight waren definitv die Testfragen aus dem Kapitel »Machen Sie’s ohne!«, das sich um das Thema Handy als Liebestöter dreht.

Sie befinden sich in einer intimen Situation. Ihr Handy klingelt.
a) Ich stöhne so laut, dass ich das Klingeln übertöne.
b) Ich gehe nicht ran, frage mich aber die ganze Zeit, wer das wohl war.
c) Ich gehe natürlich ran. Könnte ja wichtig sein.
d) Ich täusche einen Höhepunkt vor, damit ich schnellstmöglich zurückrufen kann.
Auszug aus dem Buch »Digital Detox« von Dr. Daniela Otto

Don't scroll your life away. Gefällt dir meine Buchstabenkunst? Diese Postkarte
kannst du in meinem Etsy Shop kaufen.

Fazit

Egal, ob du gerade auf der Suche nach konkreten Tipps für eine achtsamere Mediennutzung bist, dein Nutzungsverhalten genauer reflektieren möchtest oder die magische Anziehungskraft von Handy und Co. besser zu verstehen versuchst, ich kann das Buch Digital Detox sowohl als Einstieg in die Thematik als auch für weiterführende Gedankenanregungen empfehlen.

Das Buch gibt es für 17,99 € direkt beim Verlag und natürlich überall dort, wo es Bücher gibt. Vielleicht magst du aber auch erst einmal einen Blick in die Leseprobe auf der Webseite des Verlags werfen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen – und Abschalten!

Mehr zum Thema Digital Detox auf meinem Blog:

Stressfaktor Soziale Medien – 6 Tipps für ein achtsameres Nutzungsverhalten

Digitale Achtsamkeit – Acht Impulse für die Smartphone-Nutzung

Frau Lyoner


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch in deinen sozialen Netzwerken, hinterlasse mir einen Kommentar oder schreibe mir eine E-Mail.